Montag, 12. November 2012
Tja - wie fängt man so einen Artikel am besten an?
Ich werde mir auf jeden Fall für´s Erste eine Winter(?)pause gönnen und diesen Blog schließen.



Auch wenn ich den Blog zum allergrößten Teil als persönliches Archiv und Bookmark-Ersatz benutzt habe, bin ich nicht zufrieden mit der Richtung die ich seit längerem eingeschlagen habe.

Dazu kommt noch die derzeitige Abmahnwelle von einigen Bildagenturen in Deutschland (siehe z.B. kraftfuttermischwerk.de/blogg/?p=44557 oder crackajack.de/2012/11/10/snake-cake-abmahnungen-durch-hgm-press/), welche die deutschen Verbreitungsrechte für Bilder zum Teil Monate oder Jahre später erwerben und danach Blogs abmahnen, die diese irgendwann benutzt, oder durch ihre Blogartikel sogar erst zum (viralen) Erfolg verholfen haben. Das geht soweit, dass zum Teil nicht einmal die Rechteinhaber selbst davon Bescheid wissen.

Ich habe auf jeden Fall weder Zeit, Lust noch Geld um mich mit Abmahnungen in vierstelliger Höhe zu beschäftigen. Auch wenn ich - gerade bei Fotostrecken - normalerweise beim jeweiligen Künstler vorher nachfrage, gibt es auch viele tagesaktuelle Bilder, die explizit verbreitet werden wollen und normalerweise auf "Fair Use" setzen. So funktionieren nun mal Blogs - die allermeisten Blogger (mich eingeschlossen) machen dieses ganze Blogdingens ja auch rein privat ohne etwas dabei zu verdienen. Das ist allerdings durch das altmodische Urheberrecht in Deutschland derzeit nicht mehr ohne weiteres möglich.

Deshalb habe ich bereits vor ein paar Tagen alle Bilder hier im Blog gelöscht, die auch nur annähernd irgendwann einmal abmahnfähig sind. Eigentlich eine Farce wenn man daran denkt wie viele Tv-Sender und Holzmedien Blogbeiträge mit "Quelle: Internet" titulieren.

Wie auch immer - so wie ich mich kenne, wird meine Blogabstinenz nicht von allzu langer Dauer sein. Es geht also bestimmt irgendwann, irgendwo weiter. Das ist für mich wenigstens einmal ein guter Grund endlich meine neue (lange aufgeschobene) Portfolio-Site zu erstellen - und dazu gehört nun mal auch ein Blog... wie auch immer der in Zukunft genau aussehen wird.

Für alle Facebook-Fans, die immer noch Bock auf das Ganze hier haben, geht´s wohl irgendwann mal automatisch mit neuer Blog-Adresse weiter. Alle anderen kriegen das schon mit, wenn der Blog hier irgendwann umzieht.

So Long, and Thanks for All the Fish.


 Von mir um 00:07h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


Mittwoch, 7. November 2012


One for the night: Wirklich interessante Dokumentation über einen Schweizer Aussteiger, der 300 Tage allein auf der Pazifikinsel Tofua lebt und sich dabei filmt.

Ein junger Mann von heute will Robinson Crusoe spielen. Xavier Rosset heißt dieser junge Schweizer. Er hat dieses Abenteuer gewagt und sich mit einer Videokamera ausgestattet 300 Tage lang auf die unbewohnte Pazifikinsel Tofua begeben. Sie gehört zum Königreich Tonga. Der "Aussteiger auf Zeit" wollte ausprobieren, ob er es schafft, unter solchen extremen Bedingungen zu überleben. Neben seiner Kamera hatte er nur eine Medizinbox, ein Messer und eine Machete dabei.
» via kfmw


 Von mir um 23:57h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


Samstag, 3. November 2012
"Ich stand gerade hinter dem Tresen und machte für Eddie, den Barkeeper, einen Geldschein klein, als uns die unmissverständlichen Signale in die Ohren drangen, die eine brenzlige Situation in der Bar ankündigten: Stühlerücken, das Scheppern von etwas Umstürzendem, angestrengtes Ächzen, das heftige, dumpfe Geräusch von Schlägen, kreischende Weiber."
Lebens Lauf: Eine wahre Kurzgeschichte (Mishka Shubaly)

Meine Wertung:



Aus der sporadisch aktualisierten Serie "Der erste Satz aus Büchern, die ich gerade zu Ende gelesen habe".


 Von mir um 01:10h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


Donnerstag, 11. Oktober 2012
R.I.P. Nils Koppruch

» Nachruf bei Zeit Online: "Nachruf Nils Koppruch: Die Stimme von Optimismus und Scheißegal "
» Nachruf bei Intro: "Ich wein einen Fluss"


(verschwommenes Foto vom Konzert im November 2010 mit Nils Koppruch & Gisbert zu Knyphausen in Augsburg)
"erzähl mir, erzähl hör nicht auf
für immer, erzähl mir das auch
ich will hören das du fest an den nächsten tag glaubst
und die sonne im frühjahr den frost wieder taut

und erzähl mir die stille,
mach das ich weiß, du bist immer noch da,
auch wenn du schweigst."
Lyrics aus "In die Stille"





ByteFM-FlurKonzert mit Nils Koppruch:
Teil 1 / Teil 2 / Teil 3


 Von mir um 20:56h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


Dienstag, 2. Oktober 2012

How Time Travel Works from Flavorwire on Vimeo.

CREDITS
Edited by Jason Bailey
Music by Edvard Grieg

FILMS (in alphabetical order):
12 Monkeys (Terry Gilliam, 1995)
Austin Powers in Goldmember (Jay Roach, 2002)
Austin Powers: The Spy Who Shagged Me (Jay Roach, 1999)
Back to the Future (Robert Zemeckis, 1985)
Back to the Future Part II (Robert Zemeckis, 1989)
Bill & Ted’s Excellent Adventure (Robert Zemeckis, 1989)
The Butterfly Effect (Eric Bress, J. Mackye Gruber, 2004)
Déjà Vu (Tony Scott, 2006)
Donnie Darko (Richard Kelly, 2001)
Escape from the Planet of the Apes (Don Taylor, 1971)
The Final Countdown (Don Taylor, 1980)
Hot Tub Time Machine (Steve Pink, 2010)
The Jacket (John Maybury, 2005)
My Science Project (Jonathan R. Betuel, 1985)
Peggy Sue Got Married (Francis Ford Coppola, 1986)
The Philadelphia Experiment (Stewart Raffill, 1984)
Primer (Shane Carruth, 2004)
Somewhere in Time (Jeannot Szwarc, 1980)
Star Trek IV: The Voyage Home (Leonard Nimoy, 1986)
The Terminator (James Cameron, 1984)
Time After Time (Nicholas Meyer, 1979)
Time Bandits (Terry Gilliam, 1981)
The Time Machine (George Pal, 1960)
The Time Machine (Simon Wells, 2002)
Timecop (Peter Hyams, 1994)
Timecrimes (Nacho Vigalondo, 2007)
» via Flavorwire


 Von mir um 21:15h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


Montag, 24. September 2012
"11. April 1930
Hotel Magnolia
Omaha, Nebraska

AN ALLE, DIE ES ANGEHT!"
Zwischen Nacht und Dunkel: Novellen (Stephen King)

Meine Wertung:



Aus der sporadisch aktualisierten Serie "Der erste Satz aus Büchern, die ich gerade zu Ende gelesen habe".


 Von mir um 23:53h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


"Es ist unserer Vernunft einfach nicht vermittelbar, dass ein einzelner kleiner Mann einen Giganten inmitten seiner Limousinen, seiner Legionen, seines Gefolges und seiner Leibwächter niedergestreckt hat."
Der Anschlag (Stephen King)

Meine Wertung:



Aus der sporadisch aktualisierten Serie "Der erste Satz aus Büchern, die ich gerade zu Ende gelesen habe".


 Von mir um 23:47h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


Donnerstag, 23. August 2012
Und dann noch der Knaller von heute - Englischunterricht mit Ricky Gervais und Karl Pilkington. Da kann man nur hoffen, dass es bald noch weitere Folgen davon gibt:



» via Fünf Filmfreunde


 Von mir um 23:04h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


Mittwoch, 22. August 2012


» via/by xkcd


 Von mir um 10:39h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


Montag, 20. August 2012
Cyanide and Happiness, a daily webcomic
Cyanide & Happiness @ Explosm.net


 Von mir um 11:44h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)