Samstag, 3. November 2012
"Ich stand gerade hinter dem Tresen und machte für Eddie, den Barkeeper, einen Geldschein klein, als uns die unmissverständlichen Signale in die Ohren drangen, die eine brenzlige Situation in der Bar ankündigten: Stühlerücken, das Scheppern von etwas Umstürzendem, angestrengtes Ächzen, das heftige, dumpfe Geräusch von Schlägen, kreischende Weiber."
Lebens Lauf: Eine wahre Kurzgeschichte (Mishka Shubaly)

Meine Wertung:



Aus der sporadisch aktualisierten Serie "Der erste Satz aus Büchern, die ich gerade zu Ende gelesen habe".



 Von mir um 01:10h in dies & das
 permalink | Kommentar (0 Kommentare)


blog comments powered by Disqus

To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...